Die private Rentenversicherung – warum Sie eine brauchen!

Träumen Sie davon, sich im Alter noch einige Träume zu erfüllen? Dann kommen Sie an einer zusätzlichen Altersvorsorge nicht vorbei. Die Höhe Ihrer gesetzlichen Rente rutscht nach der derzeitigen Rentenberechnung weit unter 50 Prozent Ihres letzten Bruttolohns. Damit entsteht eine Versorgungslücke, die Ihre Träume schnell zum Platzen bringen kann. Sorgen Sie vor – mit einer privaten Rentenversicherung.

Die Private Rentenversicherung als zweite Säule in der Altersversorgung

Als Arbeitnehmer sind Sie pflichtversichert in der gesetzlichen Rentenversicherung. Ihr Arbeitgeber führt im Rahmen der Sozialversicherungsbeiträge einen Teil ihres Arbeitslohns an die Rentenversicherung ab. Die gesetzliche Rentenversicherung beruht dabei auf einem Generationensystem. Das bedeutet, dass jeweils nachkommende Generationen die Renten für vorhergehende Bevölkerungsgruppen leisten. Sie stellen also mit Ihren Beiträgen die Renten der derzeitigen Rentner sicher. Ihre Rente muss von Ihren Kindern und den nachfolgenden Generationen erbracht werden.

Das System der gesetzlichen Rentenversicherung ist leicht gefährdet, wenn es zu Verschiebungen in der demografischen Entwicklung kommt. Schon seit Jahren kommen nicht genug Kinder in der Deutschland zu Welt, um das bestehende Rentensystem auf staatlicher Seite zu garantieren. Man spricht hier gern vom demographischen Wandel. Bei einer sinkenden, stagnierenden oder in manchen Jahren nur leicht ansteigenden Geburtenrate stehen immer mehr Rentenbeziehern, immer weniger Beitragszahler gegenüber. Im Jahr 2017 sank die Geburtenrate erneut.

Außerdem gehen die geburtenstarken Jahrgänge, aus der sogenannten Baby Boomer Generation der 1960er Jahre, in den nächsten Jahrzehnten in Rente. Bleibt das System der gesetzlichen Rente so, wie es ist, wird sich das Ungleichgewicht zwischen Rentner und Beitragszahlern weiter verstärken.

Die Bevölkerung wird immer älter

In der Folge könnte das Rentenniveau der Höhe nach immer weiter abfallen und das Eintrittsalter für den regulären Rentenbezug weiter nach oben korrigiert werden. Denn der demografische Wandel ist außerdem davon geprägt, dass viele von uns ein höheres Lebensalter erreichen als vorhergehende Generationen. Auch diese Entwicklung schreitet immer weiter voran und hat Auswirkungen auf den Generationenvertrag in der Rentenversicherung. Durch Langlebigkeit wächst das Missverhältnis zwischen aktuellen Rentenbeziehern und Beitragszahlern noch schneller.

Hier geht eine Schere auf, für die es zurzeit keine tragfähigen Konzepte von staatlicher Seite her gibt. Die Höhe Ihrer zukünftigen Rente ist schließlich am Ende auch von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und dem durchschnittlichen Gehaltsniveau aller Beitragszahler abhängig. Das sind viele Aspekte, die für Unsicherheiten bei der gesetzlichen Rente sorgen.

Konsequente Systemveränderungen in der gesetzlichen Rentenversicherung sind augenblicklich nicht abzusehen. Möglicherweise muss es zu einer weiteren Absenkung der Rentenniveaus kommen. Die Menschen werden auch ohne Abstriche erst immer später in Rente gehen dürfen. Schon jetzt liegt das Eintrittsalter für den Bezug der gesetzlichen Regelrente bei 67 Jahren. Eine Anhebung auf 69 oder 70 Jahre wird immer wahrscheinlicher.

Müssen Sie deshalb Ihre Träume für das Alter endgültig begraben?

Nein, denn Sie haben eine Alternative. Sie bauen mit einer privaten Rentenversicherung eine stabile weitere Säule für die Sicherung Ihres Wohlstandes im Alter auf. Damit schaffen Sie sich auch ein Höchstmaß an Sicherheit für eine Zeit, in der es nicht nur um die Verwirklichung von Träumen geht. Das Alter fordert von uns oft Anpassungen an veränderte Lebensbedingungen und Umstände

Was eine private Rentenversicherung für Sie tun kann

Denken Sie jetzt je nach Ihrem derzeitigem Alter einmal 20, 30 oder gar 40 Jahre voraus.

Wie werden Sie dann leben, und wie werden Sie sich fühlen?

Möglicherweise müssen Sie sich im Alter mit gesundheitlichen Problemen auseinandersetzen oder wollen eine begrenzte Lebenszeit möglichst angenehm verbringen.

Eine private Lebensversicherung erlaubt Ihnen, auch mit 67, 70 oder 80 Jahren

  • einen angenehmen Lebensstandard zu sichern.

  • gewohnte Aktivitäten wie Reisen und Anschaffungen weiter zu tätigen

  • aus gesundheitlichen Gründen erforderliche Umbauten, Investitionen und den Wechsel Ihrer Wohnstätte hin zum altersgerechten Wohnen zu finanzieren.

  • sich auch im Alter Träume zu erfüllen.

Das sind nur einige der Vorteile der privaten Lebensversicherung.

Darüber hinaus haben Sie grundsätzlich viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten mit dieser zusätzlichen Altersversorgung.

Bei der gesetzlichen Rentenversicherung lässt man Ihnen keine Wahl. Die Pflichtversicherung erhebt Beiträge in bestimmter Höhe. Sie haben als Arbeitnehmer hier in der Rentenversicherung kaum Wahlrechte. Als Selbstständiger können Sie in manchen Fällen etwas mehr gestalten, entscheiden sich dann meist nicht für die gesetzliche Rentenversicherung, sondern von Beginn an für eine private Lösung.

Denn im Vergleich zur gesetzlichen Rentenversicherung können Sie eine private Rentenversicherung genau auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden.

Das betrifft etwa

  • den Zeitpunkt, zu dem sich den Vertrag für eine private Rentenversicherung abschließen und mit der Beitragszahlung beginnen.

  • die Höhe der späteren garantierten Renten- oder Einmalzahlung.

  • den Beginn der Rentenauszahlung.

  • die Art und Weise, wie Ihre Beiträge angelegt und Ihr Guthaben möglichst vermehrt wird.

Staatliche Förderung der privaten Rentenversicherung

Politiker und Experten der gesetzlichen Rentenversicherung setzen sich für eine Stärkung der privaten Altersvorsorge. Ganz aktuell forderte die Präsidentin der Rentenversicherung Roßbach mehr Freibeträge, um die Bereitschaft zur privaten Vorsorge zu stärken.

Der Staat fördert zurzeit im Wesentlichen die private Rentenversicherung von Arbeitnehmern über steuerliche Vorteile und Zuschüsse im Rahmen der Riester Rente. Für Selbstständige gilt analog das Rürup Modell. Auch die betriebliche Altersversorgung wird staatlich begünstigt. Diese staatlichen Förderungen der privaten Rentenversicherungsalternativen wird von vielen Rentenfachleuten noch lange nicht als ausreichend angesehen. Jedoch zeigen sie, dass man in der Politik das grundsätzliche Problem der Versorgungslücke erkannt hat.

Die private Rentenversicherung ist inzwischen ein legitimer und wichtiger Teil jeder persönlichen Altersvorsorge. Hier lassen sich viele Gestaltungen finden, die sowohl die bisher möglichen staatlichen Förderungen nutzen als auch Raum für sehr individuelle Lösungen lassen. Ihr Vorteil bei der privaten Rentenversicherung ist auch, dass Sie unter einer Vielzahl von Anbietern und Verträgen wählen können. Hier herrscht im Gegensatz zur gesetzlichen Rentenversicherung produktiver Wettbewerb.

Eine sinnvolle persönliche Altersvorsorge baut auf verschiedene Elemente auf.

Die gesetzliche Rente wird beispielsweise

  • mit einem Riestervertrag

  • einer betrieblichen Rente

  • einer individuell zusammengestellten privaten Rentenversicherung

ergänzt.

Typische Fragen zur privaten Rentenversicherung

Lohnt sich die private Rentenversicherung nur, wenn man sie in jungen Jahren abschließt?

Nein, auch im mittleren und höheren Lebensalter gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten.
Hier kommt es auf die persönlichen Umstände an. Ein Angebot kann jederzeit eingeholt werden.

Werden Renten aus der privaten Rentenversicherung besteuert?

In der Regel wird nur der sogenannte Ertragsanteil besteuert. Das gilt jedenfalls für die Auszahlphase in Teilbeträgen.
Die Einzahlungen gelten in der Ansparphase regelmäßig als Sonderausgaben im Rahmen der berücksichtigungsfähigen Grenzen.

Sind Riesterverträge in der Gestaltung ganz frei?

Nein, Riesterverträge unterliegen von gesetzlichen Seite her bestimmten Bedingungen, sind also in der Gestaltung begrenzter als eine rein private Rentenversicherung. Deshalb sollte ein Riestervertrag auch nicht der einzige Teil einer privaten Rentenversicherung sein.

Sind die Rentenauszahlungen in der privaten Rentenversicherung der Höhe nach garantiert?

Das kommt darauf an. In aller Regel besteht der avisierte Auszahlbetrag aus einem Garantie- und einem Risikoanteil.

Fazit: Die private Rentenversicherung – und Ihre Träume für das Alter bleiben greifbar!

Wenn Sie die Vorzüge einer privaten Rentenversicherung als Teil Ihrer Altersvorsorge genießen möchten, holen Sie jetzt ein persönliches und auf Sie zugeschnittenes Angebot ein. Verschieben Sie die Entscheidung für mehr private Altersvorsorge nicht auf morgen. Nehmen Sie das Thema ernst. Sie stellen hier entscheidende Weichen für Ihre Zukunft.

Sichern Sie mit einer privaten Rentenversicherung Ihren Wohlstand. Lassen Sie sich beraten, wir finden für Sie den idealen Anbieter mit dem optimalen Vertrag.